Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Massivbau – solide, vielfältig und gefragt

„Stein auf Stein bauen“: Das heißt nach wie vor, auf eine bewährte Bauweise zu setzen.

Massivbau – solide, vielfältig und gefragt

Massive Häuser mit Wandkonstruktionen aus Mauerwerk sind aufgrund der allgemeinen Vorstellung von Stabilität und Sicherheit für das eigene Heim sehr gefragt.

Jeder Kauf- oder Bauinteressierte steht anfangs vor einer Fülle von Fragen und Überlegungen, die sowohl bautechnischer und finanzieller, aber natürlich auch persönlicher Natur sind. Vier Hauptaspekte treten dabei besonders hervor: die Frage nach der Energieeffizienz, dem Werterhalt, dem Wertanlagepotenzial und der Alterssicherung.

1. Zukunftsorientiert und energieeffizient

In Zeiten steigender Strom- und Heizkosten nimmt die Energieeffizienz von Gebäuden eine immens wichtige Rolle ein. Die Devise lautet: Weniger Ausgaben durch bestmögliche Dämmung und ideale Wärmespeicherung. Hier haben massive Wände die Nase vorn, denn sie punkten durch optimale Dämmwerte und besitzen zudem die Fähigkeit, die Wärme der Sonneneinstrahlung zu speichern und diese somit für eine Optimierung des Raumklimas nutzbar zu machen. Zusätzlich sind die Mauern absolut winddicht und ermöglichen eine gute Regulation von Feuchtigkeit und Temperatur.

2. Langlebig und
werterhaltend

Ein weiterer Vorzug, warum robustes Mauerwerk so gefragt ist: Die soliden Wände sind weit weniger anfällig für Schimmel als andere Bausubstanzen. Das hält die Instandhaltungskosten auf lange Sicht gering. Außerdem trotzen Massivbauten den zunehmenden Schäden durch Wind, Sturm oder Hochwasser – vor dem Hintergrund von Klimawandel und Naturkata-strophen ein nicht zu vernachlässigender Aspekt. Dieser durch die materielle Stabilität begründete Werterhalt bringt zum einen also finanzielle Vorteile, kommt zum anderen aber auch dem persönlichen Sicherheitsempfinden der Bewohner entgegen.

3. Schützend
und familiengerecht

Beruhigt wohnen und schlafen möchte jeder – aber für Familien mit Kindern nimmt dieses Bedürfnis natürlich einen ganz besonderen Stellenwert ein. Hier sind Massivbauten eine gute Wahl, denn Mauerwerk ist feuerbeständig. Das reduziert die Angst vor Bränden in Haus oder Wohnung erheblich. Der gute Schallschutz wirkt sich ebenfalls positiv auf die Wohnqualität aus, denn die Mauern halten nicht nur den Lärm der Außenwelt fern, sondern sorgen auch innerhalb der Räume für Ruhe und Privatsphäre.

4. Flexibel und generationenüberdauernd

Gleichzeitig besteht bei Massivbauten als Wertanlage die Option einer funktionalen Anpassung. Dank der sehr flexiblen Gestaltungs- und nachträglichen Änderungsmöglichkeiten lassen sich die Grundrisse auf unterschiedliche oder sich wandelnde Lebensbedürfnisse der Bewohner anpassen.

Mit vergleichsweise wenig Aufwand kann ein Kinderzimmer vergrößert und eine Wand versetzt, seniorengerecht umgebaut oder direkt eine ganze Einheit als Mietwohnung abgeteilt werden. Mauerwerksbau ist somit auch in Sachen Alterssicherung eine gute Entscheidung.

Von pm

Am 26.09.2014

Artikel teilen